Europakarte













KLUB DIALOG EXPEDITION

Europakarte

Worum geht’s?

Der KLUB DIALOG, Verein von Kreativen für Kreative, schickt in diesem (Spät-)Sommer Kultur- und Kreativschaffende aus Bremen und umzu auf EXPEDITION zu unseren europäischen Nachbarn. Denn wir wissen, dass es jenseits des Bremer Tellerrandes viele Beispiele für großartige Ideen und erfolgreiche kreative Projekte gibt. Die wollen wir kennenlernen!


Hier ist er nun, unser Expeditions-Blog.

Nachdem Tränen und Schweiß geflossen sind steht die Seite und wartet nur darauf, mit spannenden Geschichten, tollen Erlebnissen und informativen Nachrichten gefüllt zu werden. In den nächsten zwei Wochen schreiben unsere vier Teams was das Zeug hält und halten uns damit auf dem Laufenden. Wir wünschen den Teams eine fantastische Zeit und allen Gästen und eifrigen Lesern gute Unterhaltung und vielleicht auch einen Funken Inspiration.



www.expedition.klub-dialog.de

Natürlich möchten wir auch noch auf den Weser Kurier verweisen, welcher sich intensiv mit der Expedition befasst.
http://www.weser-kurier.de/Bremen/Wirtschaft/Expedition.html


Das sind unsere Teams:


sex&wein

sexmex&wein

v.l.n.r.: Doris Weinberger (Künstlerin)
Claudia Aguilar Cruz (Fotografin)
Annelie Käsmayr (Künstlerin/ Musikerin)

Team sexmex&wein wird nach Bergen und Göteburg aufbrechen und sich dort die neue Nutzung von Brachflächen durch Urban Gardening, eine fantastisch geförderte Kunst- und Musikszene und das Unternehmen TILLT anschauen.


grün, grön, gront

grün, grön, grønt

v.l.n.r.: Niusha Ramzani (Abiturientin)
Janina Schultze (Studentin Master Medienkultur)
Laura Waste (Studentin Master Medienkultur)

Team grün, grön, grønt hat sich ökologischen und nachhaltigen Projekten gewidmet. Bereist werden die Top3 Städte mit der geingsten CO2 Emission:
Kopenhagen, Oslo und Stockholm. Passemd zum Thema gehen sie per Fahrrad und Interrail auf Expedition.



... in progress

... in progress

v.l.n.r.: Ole Schiesser (Kommunikationsdesigner)
Regine Beyer (Radioautorin, Journalistin)
Britta Seidl (Studentin Kuturwissenschaft)

Team ... in Progress geht in Paris in den Untergrund und ist momentan auf der Suche nach den im Geheimen agierenden Künstlern von 'Les UX'. Der rote Faden Ihrer Reisen, die Begegnung mit interessanten Stadtplanungsprojekten, führt sie zudem nach Bristol und nach Lissabon.



Wuppanien

Kreativnomaden

v.l.n.r.: Majo Ussat (Projektmanager, Gründungscouch)
Laura Brandt (Studentin Master Medienmanagement)
Katrin Bretschneider (Regisseurin, Performerin, Produzentin)

Team Kreativnomaden begibt sich in den Melting Pot Instanbul um mit den Machern der diesjährigen Biennale zu sprechen.
Außerdem bereisen sie noch Tallinn, die Kulturhauptstadt 2011 und die boomende Kreativhochburg Brighton in England.




Die Aufgabe

Vier interdisziplinäre Dreierteams erforschen je drei innovative Ausbildungsprojekte wie möglicherweise die Wirtschafts-, Design- und Kreativitätsschule „knowmads“ in Amsterdam, die ohne Lehrplan arbeitet. Oder außergewöhnlich kreative Stadtentwicklungsgeschichten, etwa das „Estuaire“-Festival im französischen Nantes und Saint Nazaire, spannende (Untergrund-)Künstler wie „les UX“, die schon seit den 70ern in Paris verwahrloste Kulturgüter in geheimen Aktionen reparieren oder besonders erfolg- und ideenreiche Kulturunternehmen, wie beispielsweise die schwedischen „Creatables“, eine Gruppe von ProduktdesignerInnen, die aus Industrieabfällen schöne oder nützliche Dinge herstellen.
Die Teams suchen den Austausch und lassen sich inspirieren von den Projekten und von den engagierten Machern. Auf der Reise führen sie Interviews, fotografieren, filmen, zeichnen, bloggen oder halten sonstwie fest, was sie zu hören, zu sehen, zu riechen oder zu fühlen bekommen.

Das große Ziel

Unser gemeinsames Ziel ist es, Europas kreative Projekte nach Bremen zu bringen und das Bremer Netzwerk der Kultur- und Kreativwirtschaft mit unseren europäischen Kolleginnen und Kollegen zu verknüpfen. Die tollen Ideen entwickeln wir für Bremen weiter! Alles, was die Expeditionsteams unterwegs gesammelt und dokumentiert haben soll sichtbar werden und uns begeistern.


Zusammengeführt auf einem großen Event am 26. November 2011. Für uns, für alle, für Bremen!